Tunerkonfiguration mit einem DVB-S2 FBC Dual Tuner

Aus Gigablue
Wechseln zu: Navigation, Suche

DVB-S2 FBC-Tuner

Abb.1 Abb1

ein Kabel vom LNB oder Multischalter (eine Satposition)

Anschluss: Kabel an Tuner A

Inetgrierte Twin FBC Tuners A & B
Anschluss Tuner A (LNB1 in) Tuner B (LNB2 in) Tuner C bis H
Konfiguration einfach Verbunden mit Diese Tuner werden automatisch konfiguriert
Gleich wie Tuner A
Modus einzeln
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost
DiSEqC senden nein

Führen Sie folgende Schritte aus

Navigieren Sie mit Pfeiltasten ▲▼

Menu(Einstellungen/Empfang/ Grundeinstellungen (Tuner Konfiguration)

wählen Sie Tuner und drücken Sie OK Taste Navigieren Sie mit Pfeiltasten ▲▼ auf Modus, navigieren Sie mit Pfeiltasten ◄► auf Einzeln.

Navigieren Sie mit Pfeiltasten ▲▼ auf Satellit Wählen Sie mit den Navigationstasten ◄► den gewünschten Satelliten aus. Nun mit der OK Taste Speichern


zwei Kabel vom LNB oder Multischalter (eine Satposition

Anschluss: Kabel an Tuner A und Kabel an Tuner B

Inetgrierte Twin FBC Tuners A & B
Anschluss Tuner A (LNB1 in) Tuner B (LNB2 in) Tuner C bis H
Konfiguration einfach Gleich wie Diese Tuner werden automatisch konfiguriert
Tuner A
Modus einzeln
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost
DiSEqC senden nein

zwei Kabel vom LNB oder Multischalter (zwei Satpositionen)

Anschluss: Kabel an Tuner A und Kabel an Tuner B

Diese Satellitenkonfiguration benötigen Sie, wenn Sie zwei Satellitenpositionen über jeweils ein Twin Universal oder Quad Universal LNB für vier oder acht und mehr Teilnehmer, bzw.

Endgeräte empfangen möchten. Ob die LNBs an jeweils einem separaten Spiegel oder einem einzigen Spiegel, so genannt „schielend“ angebracht sind, spielt dabei keine Rolle.

Die LNBs werden in diesem Fall an einem so genannten Multischalter angeschlossen. Von diesem Multischalter gehen dann die einzelnen Koaxialkabel an die Teilnehmer, bzw. Endgeräte (GigaBlue).

Führen Sie folgende Schritte aus

Menu(Einstellungen/Empfang/ Grundeinstellungen (Tuner Konfiguration) wählen Sie Tuner und drücken Sie OK Taste

Navigieren Sie mit Pfeiltasten ▲▼ auf Modus Navigieren Sie mit Pfeiltasten ◄► auf DiSEqC A/B. Navigieren Sie mit Pfeiltasten ▲▼ auf Port A und B

Wählen Sie mit den Navigationstasten ◄► den gewünschten Satelliten aus. Nun mit der OK Taste Speichern

Inetgrierte Twin FBC Tuners A & B
Anschluss Tuner A (LNB1 in) Tuner B (LNB2 in) Tuner C bis H
Konfiguration einfach Gleich wie Diese Tuner werden automatisch konfiguriert
Verbunden mit Tuner A
Modus DiSEqC A/B
Port A z.B. Astra 19.2°Ost
Port A z.B. Hotbird 13°Ost
Spannung und 22kHz setzen Ja
DiSEqC nur bei Satwechsel senden Nein 1

zwei Kabel vom LNB oder Multischalter (unterschiedliche Satpositionen pro Kabel)

Anschluss: Kabel an Tuner A (Astra 19.2°Ost) und Kabel an Tuner B (Hotbird 13°Ost)


Inetgrierte Twin FBC Tuners A & B
Anschluss Tuner A (LNB1 in) Tuner B (LNB2 in) Tuner C bis H
Konfiguration einfach einfach Diese Tuner werden automatisch konfiguriert
Modus einzeln einzeln
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost z.B. Hotbird 13°Ost
DiSEqC senden nein nein

Vorgehensweise:

Einstellungen sind über Steuerkreuz links/rechts veränderbar und speichern

Bei einem herkömmlichen SAT-Anschluss (eine Zuleitung) können acht Transponder (mit all ihren Sendern) auf einer SAT-Ebene (Frequenzband) gleichzeitig genutzt werden.

Sind zwei herkömmliche SAT-Anschlüsse vorhanden, können insgesamt acht Transponder (mit ihren Sendern) auf insgesamt zwei SAT-Ebene gleichzeitig genutzt werden.

drei Kabel vom LNB oder Multischalter (eine Satposition)

Anschluss:

  • Satelliten Kabel anschluss an Tuner A
  • Satelliten Kabel anschluss an Tuner B
  • Satelliten Kabel anschluss an Tuner I
Inetgrierte Twin FBC Tuners A & B P&P Tuner C
Anschluss Tuner A Tuner B Tuner C bis H Tuner I Tuner J
Konfiguration einfach Gleich wie Diese Tuner werden automatisch konfiguriert Gleich wie Verbunden mit
Verbunden mit Tuner I
Tuner Tuner A Tuner A
Modus einzeln
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost
Spannung und 22kHz setzen Ja
DiSEqC nur bei Satwechsel senden Nein

drei Kabel vom LNB oder Multischalter (zwei Satpositionen)

Anschluss:

  • Satelliten Kabel anschluss an Tuner A
  • Satelliten Kabel anschluss an Tuner B
  • Satelliten Kabel anschluss an Tuner I
Inetgrierte Twin FBC Tuners A & B P&P Tuner C
Anschluss Tuner A Tuner B Tuner C bis H Tuner I Tuner J
Konfiguration einfach Gleich wie Diese Tuner werden automatisch konfiguriert Gleich wie Verbunden mit
Verbunden mit Tuner I
Tuner Tuner A Tuner A
Modus DiSEqC A/B
PORT A z.B. Astra 19.2°Ost
PORT B z.B. Hotbird 13°Ost
Spannung und 22kHz setzen Ja
DiSEqC nur bei Satwechsel senden Nein

drei Kabel vom LNB oder Multischalter (unterschiedliche Satpositionen pro Kabel)

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A (Astra 19.2°Ost)
  • Kabel an Tuner B (Hotbird 13°Ost)
  • Kabel an Tuner I (Astra 23.5°Ost)
Inetgrierte Twin FBC Tuners A & B P&P Tuner C
Anschluss Tuner A Tuner B Tuner C bis H Tuner I Tuner J
Konfiguration einfach einfach Nicht eingerichtet
Diese Tuner werden automatisch konfiguriert
einfach Verbunden mit
Verbunden mit Tuner I
Modus Einzeln Einzeln Einzeln
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost z.B. Hotbird 13°Ost z.B. Astra 23.5°Ost
DiSEqC senden nein nein nein

Drei Kabel vom LNB oder Multischalter und DVB-C (eine Satposition und DVB-C)

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A
  • Kabel an Tuner B
  • Kabel an Tuner I
  • Kabel an Tuner J
Tunersteckplatz A Tunersteckplatz C
Anschluss Tuner A Tuner B Tuner C bis H Tuner I Tuner J
Konfiguration einfach Gleich wie Nicht eingerichtet
Diese Tuner werden automatisch konfiguriert
Aktiviert Gleich wie
Tuner Tuner A DVB-C Tuner J
Modus Einzeln
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost
DiSEqC senden nein

Drei Kabel vom LNB oder Multischalter und DVB-T2 (zwei Satpositionen und DVB-T2)

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A
  • Kabel an Tuner B
  • Kabel an Tuner I
  • Kabel an Tuner J
Tunersteckplatz A Tunersteckplatz C
Anschluss Tuner A Tuner B Tuner C bis H Tuner I Tuner J
Konfiguration einfach Gleich wie Nicht eingerichtet
Diese Tuner werden automatisch konfiguriert
Gleich wie Gleich wie
Tuner Tuner A Tuner A Tuner A
Modus DiSEqC A/B
Port A z.B. Hotbird 13°Ost
Port B z.B. Astra 19.2°Ost
Spannung und 22kHz setzen ja
DiSEqC nur bei Satwechsel senden nein

Drei Kabel vom LNB oder Multischalter und Dual DVB-C/T2(unterschiedliche Satpositionen pro Kabel)

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A (Astra 19.2°Ost)
  • Kabel an Tuner B (Hotbird 13°Ost)
  • Kabel an Tuner I (DVB-C)
  • Kabel an Tuner J (DVB-T2)
Tunersteckplatz A Tunersteckplatz C
Anschluss Tuner A Tuner B Tuner C bis H Tuner I Tuner J
Konfiguration einfach einfach Nicht eingerichtet
Diese Tuner werden automatisch konfiguriert
einfach einfach
Modus Einzeln Einzeln Einzeln Einzeln
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost z.B. Hotbird 13°Ost z.B. Astra 23.5°Ost z.B. Eutelsat 16°Ost
DiSEqC senden nein nein nein nein

Unicable / JESS für eine Satposition

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A
  • Kabel an Tuner I

Unicable:
Die jeweiligen Einstellungen müssen auf das SCR-System angepasst werden. Unter LOF ist Unicable zu wählen, weiterhin zu beachten ist, dass unter Unicable Konfiguration und Hersteller die korrekten Einstellungen getroffen werden. Sollten diese vorprogrammierten Einstellungen nicht mit den verbauten Komponenten übereinstimmen, so ist Unicable User defined auszuwählen, unter dem dann erscheinenden Menüpunkt Diction muss Unicable[EN50494] gewählt werden. Die restlichen Einstellungen, wie Kanal und Frequenz müssen allerdings manuell getätigt werden. Die Frequenzen dürfen für jeden angeschlossenen Tuner nur einmal vergeben werden, wird das nicht beachtet kommt es zu Störungen.

JESS:
Die Einstellungen für JESS sind nur im Unicable User defined-Modus veränderbar, unter dem dann erscheinenden Menüpunkt Diction muss JESS[EN50607] gewählt werden. Die restlichen Einstellungen, wie Kanal und Frequenz müssen allerdings manuell getätigt werden. Die Frequenzen dürfen für jeden angeschlossenen Tuner nur einmal vergeben werden, wird das nicht beachtet kommt es zu Störungen.

Tunersteckplatz A Tunersteckplatz C
Anschluss Tuner A Tuner B Tuner C bis H Tuner I Tuner J
Konfiguration erweitert erweitert

Diese Tuner können Analog wie Tuner B mit einer SCR Frequenz belegt werden! Es ist darauf zu achten, dass die Frequenzen für jeden Tuner nur einmal vergeben werden dürfen.

Bei "Verbunden mit" muss ein Tuner zum Anderen verbunden werden und nicht alle auf "Verbunden mit Tuner A" stehen!

Bei Tuner C muss also "Verbunden mit B", bei Tuner D "Verbunden mit C" stehen usw.

erweitert erweitert
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost z.B. Astra 19.2°Ost z.B. Astra 19.2°Ost z.B. Astra 19.2°Ost
LNB LNB 1 LNB 1 LNB 1 LNB 1
Priorität Auto Auto Auto Auto
LOF Unicable Unicable Unicable Unicable
Unicable Konfiguration Unicable Matrix / LNB / user defined Unicable Matrix / LNB / user defined Unicable Matrix / LNB / user defined Unicable Matrix / LNB / user defined
Hersteller Hersteller auswählen Hersteller auswählen Hersteller auswählen Hersteller auswählen
Typ genaue Bezeichnung auswählen genaue Bezeichnung auswählen genaue Bezeichnung auswählen genaue Bezeichnung auswählen
Kanal z.B. SCR 0 z.B. SCR 1 z.B. SCR 8 z.B. SCR 9
Frequenz 1210 1420 1260 1305
Verbunden nein ja nein ja
Verbunden mit Tuner A Tuner I
DiSEqC-Modus Keine Keine Keine Keine

Unicable / JESS für zwei Satpositionen

Anschluss:

  • Kabel an Tuner A
  • Kabel an Tuner I

Unicable:
Die jeweiligen Einstellungen müssen auf das SCR-System angepasst werden. LNB 1 und LNB 2 sind auf das ausgerichtete Satelittensystem einzustellen. Hier im Beispiel ist es 13°Ost (Eutelsat) und 19,2°Ost (Astra). Unter LOF ist Unicable zu wählen, weiterhin zu beachten ist, dass unter Unicable Konfiguration und Hersteller die korrekten Einstellungen getroffen werden. Sollten diese vorprogrammierten Einstellungen nicht mit den verbauten Komponenten übereinstimmen, so ist Unicable User defined auszuwählen, unter dem dann erscheinenden Menüpunkt Diction muss Unicable[EN50494] gewählt werden. Die restlichen Einstellungen, wie Kanal und Frequenz müssen allerdings manuell getätigt werden. Die Frequenzen dürfen für jeden angeschlossenen Tuner nur einmal vergeben werden, wird das nicht beachtet kommt es zu Störungen.

JESS:
Die Einstellungen für JESS sind nur im Unicable User defined-Modus veränderbar, unter dem dann erscheinenden Menüpunkt Diction muss JESS[EN50607] gewählt werden. Die restlichen Einstellungen, wie Kanal und Frequenz müssen allerdings manuell getätigt werden. Die Frequenzen dürfen für jeden angeschlossenen Tuner nur einmal vergeben werden, wird das nicht beachtet kommt es zu Störungen.

Vorgehensweise:

Einstellungen sind über Steuerkreuz links/rechts veränderbar.

  1. Einstellung unter Tuner A fürs erste LNB (LNB 1) z.B. Astra 19.2°Ost
  2. abspeichern
  3. Einstellung unter Tuner A fürs zweite LNB (LNB 2) z.B. Hotbird 13°Ost
  4. abspeichern
  5. Einstellung unter Tuner B fürs erste LNB (LNB 1) z.B. Astra 19.2°Ost
  6. abspeichern
  7. Einstellung unter Tuner B fürs zweite LNB (LNB 2) z.B. Hotbird 13°Ost
  8. abspeichern
  9. Für alle weiteren Tuner genauso verfahren!


Tunersteckplatz A
Anschluss Tuner A Tuner A Tuner B Tuner B Tuner C bis H
Konfiguration erweitert erweitert erweitert erweitert

Diese Tuner können Analog wie Tuner B mit einer SCR Frequenz belegt werden! Es ist darauf zu achten, dass die Frequenzen für jeden Tuner nur einmal vergeben werden dürfen.

Bei "Verbunden mit" muss ein Tuner zum Anderen verbunden werden und nicht alle auf "Verbunden mit Tuner A" stehen!

Bei Tuner C muss also "Verbunden mit B", bei Tuner D "Verbunden mit C" stehen usw.

Satellit z.B. Astra 19.2°Ost z.B. Hotbird 13°Ost z.B. Astra 19.2°Ost z.B. Hotbird 13°Ost
LNB LNB 1 (für z.B. Astra) LNB 2 (für z.B. Hotbird) LNB 1 (für z.B. Astra) LNB 2 (für z.B. Hotbird)
Priorität Auto Auto Auto Auto
LOF Unicable Unicable Unicable Unicable
Unicable Konfiguration Unicable Matrix / LNB / user defined Unicable Matrix / LNB / user defined Unicable Matrix / LNB / user defined Unicable Matrix / LNB / user defined
Hersteller Hersteller auswählen Hersteller auswählen Hersteller auswählen Hersteller auswählen
Typ genaue Bezeichnung auswählen genaue Bezeichnung auswählen genaue Bezeichnung auswählen genaue Bezeichnung auswählen
Kanal z.B. SCR 0 z.B. SCR 0 z.B. SCR 1 z.B. SCR 1
Frequenz 1210 1210 1420 1420
Verbunden nein nein ja ja
Verbunden mit Tuner A Tuner A
DiSEqC-Modus Port A Port B Port A Port B
Tunersteckplatz C
Anschluss Tuner I Tuner I Tuner J Tuner J
Konfiguration erweitert erweitert erweitert erweitert
Satellit z.B. Astra 19.2°Ost z.B. Hotbird 13°Ost z.B. Astra 19.2°Ost z.B. Hotbird 13°Ost
LNB LNB 1 (für z.B. Astra) LNB 2 (für z.B. Hotbird) LNB 1 (für z.B. Astra) LNB 2 (für z.B. Hotbird)
Priorität Auto Auto Auto Auto
LOF Unicable Unicable Unicable Unicable
Unicable Konfiguration Unicable Matrix / LNB / user defined Unicable Matrix / LNB / user defined Unicable Matrix / LNB / user defined Unicable Matrix / LNB / user defined
Hersteller Hersteller auswählen Hersteller auswählen Hersteller auswählen Hersteller auswählen
Typ genaue Bezeichnung auswählen genaue Bezeichnung auswählen genaue Bezeichnung auswählen genaue Bezeichnung auswählen
Kanal z.B. SCR 8 z.B. SCR 8 z.B. SCR 9 z.B. SCR 9
Frequenz 1260 1260 1305 1305
Verbunden nein nein ja ja
Verbunden mit Tuner I Tuner I
DiSEqC-Modus Port A Port B Port A Port B

EXIT Empfang